Hast du bereits deinen Traumjob? Gemäss einer repräsentativen Gallup Studie leben weniger als 8 % aller Menschen in Deutschland ihre wahre Berufung.. Diverse Studien sagen voraus, dass bis zum Jahr 2030 in der Schweiz alleine bis 1 Mio. Jobs wegfallen. Solche Zahlen und Prognosen machen vielen Angst. Doch gleichzeitig bietet die radikale Veränderung durch die digitale Disruption die grösste Chance, uns völlig neu zu erfinden und zwar mit der innovativen und schöpferischen Kraft unserer Einzigartigkeit.

Denn wer seine Einzigartigkeit als Mensch und Unternehmen entdeckt und diese mobilisiert wird sinnstiftende Jobs und Unternehmen, echtes Wachstum von Innen und einen langfristigen Wettbewerbsvorteil schaffen.  Doch was gehört zu dieser Einzigartigkeit, und wie entdecken wir sie?

Der Weg zum Traumjob

Schauen wir uns ein praktisches Beispiel an. Als ich Karin zum ersten Mal treffe, ist sie anfangs 50, arbeitet als erfolgreiche Unternehmensberaterin und verdient ein hübsches Sümmchen Geld. Doch ihr grösstes Problem ist die Zerrüttung mit ihrem Job, in welchem sie keinen Sinn mehr sieht, keinen Spass mehr hat und allmählich ausbrennt. Die Sinnfrage sowie die Frage nach Begeisterung und Erfüllung stehen im Zentrum ihres Lebens und machen sie rastlos. Obwohl sie spürt, dass sie irgendetwas ändern muss hält sie die Angst, mit ihrer wahren Berufung nicht genug Geld verdienen zu können, ständig zurück.

Ein typischer Karriereberater eilt zu Hilfe. Er analysiert ihr CV und rät, sich in ihrem hohen Alter auf Stärken und Erfahrungen zu konzentrieren, doch in keinem Fall etwas Neues zu wagen. Welcher Schwachsinn. Die wahren Potentiale bleiben verborgen, ein Leben voller Erfüllung und Sinn rücken in weite Ferne und die Endstation Bore-out ist gewiss.

Für das Design eines sinnstiftenden Berufes mit Erfüllung ist die Entdeckung deiner Einzigartigkeit das entscheidende Element, denn sie ist die Quelle deiner Lebensaufgabe, von Sinnhaftigkeit, Erfüllung, Begeisterung und deines wahren Potentials.

Das Job Design gliedert sich dabei in drei Phasen:

1) Einzigartigkeit für deinen Traumjob entdecken

2) Einzigartigkeit mit einer unverwechselbaren Markenbotschaft kommunizieren

3) Einzigartigkeit erfolgreich umsetzen.

In diesem Blog möchte ich auf die 1. Phase im Detail eingehen. Es folgen weitere Blogs zum Thema Kommunikation (Phase 2) und Umsetzung (Phase 3)

Schauen wir uns die Phase 1 anhand von Karin’s  Beispiel genauer an.

Schritt 1 zu deinem Traumjob: Deine Einzigartigkeit

Weder deine Fähigkeiten noch Erfahrungen stehen im Vordergrund sondern die Frage, was dich von ganzem Herzen begeistert. Bestimme als Erstes und Wichtigstes Dein WOW! Bei Karin war sehr schnell klar, dass sie bereits als Kind und auch in späteren Jahren das Tanzen besonders liebte. Sie besuchte zwar fleissig Balletstunden doch als sie sich für eine Schauspielschule entscheiden wollte, überzeugten sie Eltern und Lehrer, dass dies in einem brotlosen Dasein enden würde. Also wurden Träume und ihr Wow zerschlagen, so dass sie auf ein „zukunftssicheres“ BWL Studium einschwenkte. In diversen Coaching Sessions wurden mögliche WOWs mit nur einem Wort beschrieben: Choreografieren, Tanzen, Musik, Impulse geben, Menschen in ihrem Herzen berühren. Wichtig: Umschreibe deine WOWs nur mit einem kurzen Begriff, bleib offen und breit, denn WOWs können in vielen möglichen Jobs ausgeübt werden

Schritt 2 zu deinem Traumjob: Wie wertvoll bist du

Die sogenannten Schätze zusammentragen und dich fragen: was besitze ich alles und wie wertvoll sind sie für mich? Zu deinen Schätzen gehören Partnerschaften, Beziehungen, Wissen, Kenntnisse, Vermögen, Gesundheit und Erfahrungen. Du wirst staunen wie wertvoll du bist. Bei Karin fanden wir zudem heraus, dass sie hochsensibel ist und dies immer als grosse Schwäche taxierte. Doch es stellte sich schnell heraus, dass sie damit eine grosse Gabe hatte, um sich sehr gut in andere Menschen hineinzufühlen.  Ihre Hochsensibilität, die sie jahrelang als Handicap klein machte wurde mit einem Schlag zum differenzierenden Faktor.

Schritt 3 zu deinem Traumjob: Beschreibe deine Visionen

Träume und frage dich: wie sieht für mich eine perfekte Welt aus ? Was möchte ich der Welt hinterlassen? Auf welches Leben möchte ich an meinem 90. Geburtstag zurückblicken. Karin träumte schon immer davon, Tausende von Menschen mit ihrem künstlerischen Talent zu berühren, ihr Wissen für eine bessere Welt weiterzugeben. Sie realisierte schnell, welch grosser Motor eine tolle Vision war.

Schritt 4 zu deinem Traumjob: Setze dein wahres Potential frei

Mit Hilfe prekognitiver Methoden und eines Vocational Readings (Erklärung im Video) zeigte sich sehr schnell, dass das grösste Potential für einen erfüllenden Job nichts mit ihrer bisherigen Tätigkeit zu tun hatte, sondern in folgenden Bereichen lag:

  • der Mensch steht im Mittelpunkt
  • Dank grosser Empathie Schönes gestalten
  • Menschen veredeln, das Beste aus Ihnen herausholen
  • Potentiale anderer entfalten
  • Menschen gross machen
  • Menschen ihre Talente hervorholen
  • Wissen vermitteln
  • Schnell nach Lösungen bohren
  • spürt, was die Menschen brauchen, kann sie auch in schwierigen Situationen betreuen und pflegen
  • mit viel Geduld knifflige Probleme lösen
  • Für Nachhaltigkeit und Sinn sorgen

Schritt 5 zu deinem Traumjob: Auflisten zukünftiger Jobkriterien

Frage dich, was muss meine erfüllende Tätigkeit in Zukunft alles beinhalten. Solche Kriterien können sein:

  • Arbeitsort
  • Umgebung (lokal, national, international)
  • Arbeitszeiten (Teilzeit, Vollzeit)
  • Selbständig versus angestellt
  • Welche Werte möchte ich auf jeden Fall leben
  • Welche Art und Charakter von Chefs und Mitarbeiter/Partner bevorzuge ich
  • Absolute No-Goes

Wichtig: In diesem Schritt ist das Geld noch kein Kriterium. Denn die Diskussion um Geld würde nur den Kreativitätsfluss für das nachfolgende Job Design unterbinden.

Schritt 6 zu deinem Traumjob: Gestalte deinen zukünftigen Job

Gestalte mit den aus den Schritten 1 bis 4 gewonnenen Erkenntnissen Möglichkeiten für deinen zukünftigen Job. Dabei können dir 4 mögliche Kategorien helfen:

  1. Den bestehenden Job neu gestalten oder veredeln.
  2. Einen neuen Job suchen.
  3. Ein eigenes Unternehmen gründen.
  4. Ein bereits bestehendes eigenes Unternehmen veredeln.

Im Falle von Karin war sehr schnell klar, dass Kategorie 1 nicht machbar war. Der jetzige Job erlaubt ihr nicht ihr wahres Potential „Jugendliche mit künstlerischen Talenten zu fördern“ zu leben. Zudem bekundet sie grosse Mühe mit der Kultur und dem Führungsstil in der jetzigen Firma. Wir konzentrierten uns auf Kategorie 3 und starteten mit dem Gestalten eines eigenen Unternehmens. Optionen von möglichen Dienstleistungen waren

  • Vermitteln von Talenten
  • Berufungscoaching
  • Mentaltraining
  • Gründen einer Akademie, um junge Künstler zu fördern
  • Online Trainings

Im Falle von Karin war es offensichtlich, dass mit der Gründung eines eigenen Unternehmens in einer späteren Phase mögliche Zielgruppen und deren Bedürfnisse genauestens analysiert werden müssten.

Schritt 7 zu deinem Traumjob: Definition der WOW Message (Markenbotschaft)

Für das exakte Finden deiner Markenbotschaft verweise ich auf meinen separaten Blog . Die persönliche Marke wird auch für Angestellte immer wichtiger, denn sie können viel gezielter und mit grosser Klarheit in einem Satz ausdrücken, was sie wirklich wollen und mit welchem Potential sie welchen grossen Nutzen für andere erbringen. In Karin’s Fall lautete ihre WOW Botschaft ganz einfach: „Mit der Kraft meiner Hochsensibilität und enormer Empathie entfalte ich die schöpferische Kraft für Schönes und Einzigartiges mit Impact.“

Oder kurz: Mit deiner schöpferischen Kraft zu Schönem und Einzigartigen mit Impact.“ Mit dieser WOW Botschaft wurde es für Karin auch klar, dass sie als Talentmanagerin insbesondere Menschen fördern wollte, welche mit ihrem Potentialen Dinge erschaffen, welche Nachhaltigkeit und Frieden fördern. Dabei entwickelte sie auch die Idee, eine Plattform für soziale Unternehmer zu gründen.

Schritt 8 zu deinem Traumjob: Eruieren der Burnrate und Umsatzmöglichkeiten

Zu allerletzt muss natürlich das wichtige Thema des Einkommens betrachtet werden. Denn seinen Traumjob auszuführen heisst letztlich seine Talente, Potentiale in den Dienst anderer zu stellen und dafür fürstlich belohnt zu werden. Überlege dir also, was deine Burnrate ist, das heisst wieviel musst du verdienen, um all deine Kosten decken zu können und auch einen Profit zu erwirtschaften, um diesen später wiederum in die Entwicklung  deiner Person oder deines Unternehmens zu stecken.

Im Falle der Selbstständigkeit beobachte ich leider immer noch viele, welche sich blauäugig ans Werk machen und ihre Burnrate viel zu tief ansetzen. Die Folge: nach spätestens einem Jahr haben sie keinen Atem mehr und stehen am Ende. Nach Gründung Dutzender von Unternehmen kann ich dir versichern, dass du als Selbständiger (in der Schweiz) pro Monat mindestens CHF 15‘000.- besser CHF 20‘000 .-Umsatz generieren musst, um dein Unternehmen und dich gesund und nachhaltig entwickeln zu können. Überlege dir also, mit welchen Dienstleistungen und Produkten sowie möglichen Nebenjobs (in der Anfangsphase) du diesen Umsatz erreichen kannst.

Im nächsten Blog befassen wir uns mit der Frage der Kommunikation (Phase 2) sowie der Umsetzung  (Phase 3) deiner Einzigartigkeit.

Bei deiner unverwechselbaren Markenbotschaft (Phase 2) geht es um diese 5 Kernelemente:

  • Welche begeisternde Tätigkeit übe ich aus?
  • Welche Fähigkeiten Grenzen mich klar von anderen ab?
  • Mit welchen Zielgruppen beziehungsweise Menschen arbeite ich zusammen?
  • Welchen Nutzen erzeuge ich?
  • Warum tue ich das was ich gerade tun?

Erzähle der Welt dein „WARUM“ und ziehe andere Menschen in deinen Bann.

In der Phase 3 geht es schliesslich darum deine Einzigartigkeit umzusetzen.Dabei hilft dir eine klare Zielsetzung (denke gross ) und vor allem Dingen der Mut, dies auch zu tun.

Finden deinen Traumjob und lebe deine Einzigartigkeit. Eine nachhaltige und friedvolle Welt schreit nach deinem unverwechselbaren ICH.